responsive webdesign mobile first

Responsive Webdesign – „Mobile First“


Die Nutzung des mobilen Internets, und somit auch die Bedeutung eines Responsive Webdesign, ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Dafür brauchen wir auch keine aussagekräftige Statistik vorweisen. Wir schauen uns um und sehen überall Menschen jeden Alters mit einem Smartphone. Sie telefonieren oftmals gar nicht, sondern sie surfen. Neben den sozialen Netzwerken informieren sie sich, sie shoppen und klicken sich durchs Netz. Was bedeutet das nun für die Webseiten? Sie sollten auch mobil gut lesbar sowie auf die jeweilige Größe, d.h. die Auflösung, des jeweiligen Bildschirms angepasst sein. Das trifft leider nicht auf alle Webseiten zu.

„Form folgt Funktion – das ist oft missverstanden worden. Form und Funktion sollten Eins sein, verbunden in einer spirituellen Einheit.“

– Frank Lloyd Wright

Was bedeutet Responsive Webdesign

„Responsive“ bedeutet übersetzt „reagierend bzw. ansprechbar, reaktionsschnell  sowie reaktionsstark“. Im Zusammenhang mit Webdesign ist damit gemeint, dass die Website sich auf die Auflösung des jeweiligen Bildschirms anpasst. Dabei sind die einzelnen Elemente auf der Seite nicht fixiert, sondern flexibel. Damit besitzt die Website die Fähigkeit, sich auf die Größe des mobilen Endgerätes anzupassen. Das Layout bietet unabhängig auf allen Geräten eine konstante Benutzerfreundlichkeit. Konkret bedeutet dies, dass die strukturellen Elemente einer Website mit der jeweiligen Auflösung reagiert und sich dem Bildschirm anpassen.

Ist die Umstellung auf ein Responsive Webdesign zwingend nötig?

Grundsätzlich sollte das jeder für sich selber abwägen. Die Nutzungsrate des mobilen Internets ist von Branche zu Branche unterschiedlich. Eventuell hilft es bei der Entscheidung, sich dahingehend genauer zu informieren. Empfehlenswert ist es jedoch auf jeden Fall. In der Vergangenheit waren die Webseiten meist auf HTML-Basis. Wenn überhaupt, dann wurde eine mobile Version zusätzlich erstellt. Dies bedeutete einen besonders hohen Pflegeaufwand. Änderungen mussten doppelt vorgenommen werden. Mit einem „reagierenden“ Webdesign ist das nicht mehr nötig. Responsive Webdesign auf der Basis eines CMS (Content Management System) erfüllt die heutigen Anforderungen, ohne dabei eine separate mobile Version erstellen zu müssen.

responsive webdesign-desktop with mobile device

Die Vorteile des Responsive Webdesign

Der naheliegende Vorteil ist natürlich der, dass die Website für die Nutzer mobiler Endgeräte optimale dargestellt wird, egal um welches Gerät es sich handelt. Bei der Vielzahl an unterschiedlich großen Smartphones und Tablets der vielen verschiedenen Hersteller, die jeweils über unterschiedlich hohe Auflösungen verfügen, kann es nur von Vorteil sein, mit einem Responsive Webdesign zu arbeiten. Es bildet die Grundlage für eine geräteunabhängige Kommunikation mit den Nutzern. Ein „reagierendes“ Webdesign bedeutet außerdem einen sehr überschaubaren Pflegeaufwand. Die Anpassungen an die verschiedenen Endgeräte im System erfolgt global, das bedeutet, dass sowohl die grafischen und als auch die textlichen Inhalte einmalig erstellt und anschließend auf allen Geräten zur Verfügung gestellt werden. Des Weiteren hat es auch Auswirkungen auf das Ranking in den Suchergebnissen bei Google. Google belohnt optimierte Webseiten.

Sie haben Ihre Webseite selbst erstellt?

Nicht selten sind die Webseiten in Eigenregie entstanden. Die Handhabung der Tools wird immer einfacher und die gesparten Kosten sind ebenfalls ein Argument. Die modernen Content Management Systeme sind zudem immer mehr darauf ausgelegt, dass jeder – auch ohne über tiefere Kenntnisse zu verfügen – eine Website erstellen bzw. zumindest die redaktionellen Inhalte anpassen kann. Hier möchten wir aber aus eigener Erfahrung sagen, dass es dennoch einige Zeit benötigt, sich in das jeweilige CMS einzuarbeiten. Oftmals bestehen konkrete Vorstellungen sowie eigene Ideen, die die eigene Website zu etwas Besonderem machen sollen. Hier benötigt der Anwender durchaus tiefergründige Kenntnisse im jeweiligen CMS. Mit der Gestaltung einer Website allein ist die Arbeit auch noch nicht getan. Für die Suchmaschinenoptimierung sind sowohl technische Bedingungen im Hintergrund des CMS als auch inhaltliche Faktoren zu beachten. Das geht aber über das Verständnis und das Wissen der meisten hinaus.

„Inhalte werden schnell vergessen. Doch der emotionelle Eindruck guten Designs bleibt stabil.“

– Wolfgang Beinert

Was bedeutet aber nun der Ausspruch „Mobile First“?

Bei diesem Ausspruch in Bezug auf Responsive Webdesign geht es darum, zu allererst die kleinste Auflösung zu definieren und die Gestaltung der Website auf dieser Grundlage weiterzuentwickeln. Dabei ist auch und besonders darauf zu achten, dass mobil genutzte Smartphones und Tablets oftmals über ein beschränktes Datenvolumen verfügen. Die Größe der eingebundenen Daten sollte entsprechend gering gehalten werden.

An dieser Stelle kommen wir ins Spiel

Wir verfügen sowohl über das technische als auch inhaltliche Knowhow, das es benötigt, eine Webseite im Responsive Webdesign zu erstellen, zu individualisieren und für Suchmaschinen zu optimieren. Natürlich bedeutet dies eine Investition, allerdings profitieren die Kunden von den oben genannten Vorteilen. Darüber hinaus können sie sich voll und ganz auf das eigene Geschäft konzentrieren, denn das ist ihre Stärke. Unser Fokus liegt auf der Umsetzung der Vorstellungen und Wünsche unserer Kunden, denn das ist unsere Stärke.

Sie benötigen Unterstützung bei der Optimierung Ihrer Website?

Wir haben uns auf die Erstellung und Optimierung von Webseiten spezialisiert. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir ein Konzept, dass sowohl Ihren persönlichen Ansprüchen als auch den Anforderungen Ihrer Besucher sowie Ihrer Branche genügt. Sprechen Sie uns am besten gleich dazu an, wir freuen uns auf Sie!

Portfolio

Weitere Informationen zum Thema Webdesign finden Sie unter folgendem Link: Webdesign Leipzig.