wie-komme-ich-bei-google-auf-die-erste-seite

Wie komme ich bei Google auf die erste Seite?

Die Google Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein umfassender Prozess. Dieser komplexe Prozess lässt sich allerdings hervorragend in einzelne Maßnahmen unterteilen und entsprechend gebündelt umsetzen. SEO ist zum einen logisch, nachvollziehbar und vor allem nachhaltig. Allein die Tatsache, dass bei Google täglich mehr als 5,6 Mrd. Suchanfragen gestellt werden (Stand 2020), zeigt die Bedeutung dieser Mega-Suchmaschine. Mehr als 90% des weltweiten online traffics wird durch Suchanfragen bei Google, bei Google Images sowie Maps generiert (Stand 2020). Gleichzeitig ist es aber auch so dass weniger als 1% der User auf einen Link auf der zweiten Ergebnisseite bei Google schauen. Die Frage stellt sich also zurecht: Wie komme ich bei Google auf die erste Seite. Die Optimierung spielt also eine riesige Rolle und sollte dementsprechend nicht unterschätzt werden. Lies auch gerne unseren Beitrag "Wie wird meine Homepage bei Google gefunden".

Optimierungsmaßnahmen

Wie komme ich nun bei Google auf die erste Seite? Es gibt verschiedene Ebenen, auf denen du deine Webseite optimierst. Es gibt die grafische Ebene, das Frontend, also der Bereich, den deine Besucher/innen sehen und auf welcher die User Aktionen durchführen. Das Frontend sollte eine sehr hohe Benutzerfreundlichkeit aufweisen. Finden deine User alle Informationen? Können Sie auf kurzem Wege Aktionen durchführen? Ist der Kaufprozess einfach gestaltet? Der Teufel steckt im Detail. Dich interessiert sicher auch das Thema "Conversionrate optimieren". Erfahre hier mehr dazu!

Das Backend ist der Bereich "hinter" der Website, der Admin-Bereich. Jede Seite sollte im Backend mit Meta-Informationen gepflegt werden. Lege Keywords für jede Seite fest, beschreibe den Inhalt deiner Seite stichwortartig für die Meta-Beschreibung. Das Keyword sollte sich im SEO-Titel, in der Meta-Beschreibung sowie im Text wiederfinden. Wie du deine Seiten auf dieser Ebene strukturierst und optimierst, haben wir in einem kostenfreien E-Book zusammengefasst.

Bilder-SEO: Auch Bilder können für Suchmaschinen optimiert werden. Zunächst einmal sind Bilder, Grafiken etc. eine angenehme Unterbrechung in einem Fließtext. Inhalte können damit unterstrichen werden, schließlich erfasst das menschliche Auge Bilder schneller als Texte. Du machst es deinen Interessenten damit einfacher, den Inhalt deines Textes zu erfassen und die Unterteilung in Abschnitte zu erkennen. Sie können sich besser orientieren. Zudem gibt es die Google Image Suche. Besonders im Produkt-Verkauf ist diese Funktion von großer Bedeutung!

Das Thema Content steht in einem engen Zusammenhang mit den ersten beiden Optimierungsebenen. Liefere deinen Interessenten wertvollen Inhalt. Beantworte sämtliche Fragen in einem übersichtlichen und anschaulichen Beitrag. Die optimale Reihenfolge für neue Inhalte: Finde beispielsweise mittels Keyword-Recherche heraus, was deine Zielgruppe interessiert. Wähle einen Suchbegriff aus und erstelle hilfreichen Inhalt zu diesem Thema (Lies weiter: "Was sind SEO optimierte Texte"). Gehe systematisch vor und bearbeite auf diese Weise größere Themenbereiche in größerem Umfang.

Was hat das mit der Google Platzierung zu tun?

Google stellt eine Verbindung her zwischen den Suchanfragen der User und den Inhalten deiner Website. Das kann Google allerdings nur, wenn die Suchmaschine den jeweiligen Suchbegriff an entscheidenden Stellen wiederfindet: Im SEO-Titel, in der URL, in den Überschriften, im Text, hinter den Bildern...

Kostenfreier Mehrwert-Call

Welches Potential hat deine Webseite und wie gelingt es dir, dass sie auf der ersten Ergebnisseite bei Google erscheint? Gemeinsam werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und finden heraus, wo Optimierungsbedarf ist, welche Maßnahmen ergriffen und vor allem zeitnah umgesetzt werden können. Wir freuen uns auf deine Email!

hallo@azoora.de
Instagram

Wie komme ich bei Google auf die erste Seite?

Die Google Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein umfassender Prozess. Dieser komplexe Prozess lässt sich allerdings hervorragend in einzelne Maßnahmen unterteilen und entsprechend gebündelt umsetzen. SEO ist zum einen logisch, nachvollziehbar und vor allem nachhaltig. Allein die Tatsache, dass bei Google täglich mehr als 5,6 Mrd. Suchanfragen gestellt werden (Stand 2020), zeigt die Bedeutung dieser Mega-Suchmaschine. Mehr als 90% des weltweiten online traffics wird durch Suchanfragen bei Google, bei Google Images sowie Maps generiert (Stand 2020). Gleichzeitig ist es aber auch so dass weniger als 1% der User auf einen Link auf der zweiten Ergebnisseite bei Google schauen. Die Frage stellt sich also zurecht: Wie komme ich bei Google auf die erste Seite. Die Optimierung spielt also eine riesige Rolle und sollte dementsprechend nicht unterschätzt werden. Lies auch gerne unseren Beitrag "Wie wird meine Homepage bei Google gefunden".

Optimierungsmaßnahmen

Wie komme ich nun bei Google auf die erste Seite? Es gibt verschiedene Ebenen, auf denen du deine Webseite optimierst. Es gibt die grafische Ebene, das Frontend, also der Bereich, den deine Besucher/innen sehen und auf welcher die User Aktionen durchführen. Das Frontend sollte eine sehr hohe Benutzerfreundlichkeit aufweisen. Finden deine User alle Informationen? Können Sie auf kurzem Wege Aktionen durchführen? Ist der Kaufprozess einfach gestaltet? Der Teufel steckt im Detail. Dich interessiert sicher auch das Thema "Conversionrate optimieren". Erfahre hier mehr dazu!

Das Backend ist der Bereich "hinter" der Website, der Admin-Bereich. Jede Seite sollte im Backend mit Meta-Informationen gepflegt werden. Lege Keywords für jede Seite fest, beschreibe den Inhalt deiner Seite stichwortartig für die Meta-Beschreibung. Das Keyword sollte sich im SEO-Titel, in der Meta-Beschreibung sowie im Text wiederfinden. Wie du deine Seiten auf dieser Ebene strukturierst und optimierst, haben wir in einem kostenfreien E-Book zusammengefasst.

Bilder-SEO: Auch Bilder können für Suchmaschinen optimiert werden. Zunächst einmal sind Bilder, Grafiken etc. eine angenehme Unterbrechung in einem Fließtext. Inhalte können damit unterstrichen werden, schließlich erfasst das menschliche Auge Bilder schneller als Texte. Du machst es deinen Interessenten damit einfacher, den Inhalt deines Textes zu erfassen und die Unterteilung in Abschnitte zu erkennen. Sie können sich besser orientieren. Zudem gibt es die Google Image Suche. Besonders im Produkt-Verkauf ist diese Funktion von großer Bedeutung!

Das Thema Content steht in einem engen Zusammenhang mit den ersten beiden Optimierungsebenen. Liefere deinen Interessenten wertvollen Inhalt. Beantworte sämtliche Fragen in einem übersichtlichen und anschaulichen Beitrag. Die optimale Reihenfolge für neue Inhalte: Finde beispielsweise mittels Keyword-Recherche heraus, was deine Zielgruppe interessiert. Wähle einen Suchbegriff aus und erstelle hilfreichen Inhalt zu diesem Thema (Lies weiter: "Was sind SEO optimierte Texte"). Gehe systematisch vor und bearbeite auf diese Weise größere Themenbereiche in größerem Umfang.

Was hat das mit der Google Platzierung zu tun?

Google stellt eine Verbindung her zwischen den Suchanfragen der User und den Inhalten deiner Website. Das kann Google allerdings nur, wenn die Suchmaschine den jeweiligen Suchbegriff an entscheidenden Stellen wiederfindet: Im SEO-Titel, in der URL, in den Überschriften, im Text, hinter den Bildern...

Kostenfreier Mehrwert-Call

Welches Potential hat deine Webseite und wie gelingt es dir, dass sie auf der ersten Ergebnisseite bei Google erscheint? Gemeinsam werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und finden heraus, wo Optimierungsbedarf ist, welche Maßnahmen ergriffen und vor allem zeitnah umgesetzt werden können. Wir freuen uns auf deine Email!

hallo@azoora.de
Instagram