Kundengewinnung im Internet

TBM
Kundengewinnung via Internet - azoora - sichtbare Webseiten - Webdesign & SEO

Kundengewinnung im Internet

Die Zeiten sind wahrscheinlich für immer vorbei, dass du als Unternehmer/in oder Unternehmen eine kleine Anzeige in der Tageszeitung schaltest und anschließend wieder planbar Kund/innen gewinnst. Flyer im Briefkasten erreichen nur zufällig den einen oder anderen, der sich tatsächlich auch angesprochen fühlt. Ansonsten hast du damit nur unnötig Ressourcen verschwendet und Müll produziert. Die meisten deiner Kund/innen werden sehr wahrscheinlich aktiv im Internet suchen, wenn sie deine Dienstleistung benötigen und wohl kaum auf einen glücklichen Zufall hoffen. Entsprechend wichtig ist es, mit deinem Unternehmen im Internet sichtbar zu werden. Die Möglichkeiten sind vielseitig, Kundengewinnung im Internet zu betreiben. Auch hier kannst du Anzeigen schalten, nur eben in digitaler Form.

Kunden kannst du aber auch dadurch gewinnen, dass du deiner Website eine Position in den Google-Sucherergebnissen verschaffst, dass deine Interessenten gar nicht an dir vorbeikommen! Das Ziel ist immer die erste Seite bei Google. (Erfahre mehr in unserem Beitrag: „Wie wird meine Homepage bei Google gefunden?„) Ab Seite zwei sinkt die Wahrscheinlichkeit gefunden zu werden um mehr als 90%. Das ist die harte Wahrheit. Aber die gute Nachricht: Es gibt unzählige Keywords, die von deiner Zielgruppe eingegeben werden können, um dich zu finden. Wie stellen wir das also an, dass deine Seite innerhalb der Top 10 erscheint?

Keywords & Content

Der Ansatz ist denkbar einfach: Wir finden heraus, wonach deine Zielgruppe sucht, um deine Dienstleistung oder dein Produkt zu finden. Dabei sollten diese Keywords bestimmte Kriterien erfüllen, um tatsächlich nützlich zu sein. Das Keyword sollte beispielsweise wenig Mitbewerber haben, damit sich der Erfolg nicht erst in Jahren sondern nach Möglichkeit innerhalb von Wochen zu sehen ist.

Mit Hilfe dieser Keywords wird nun der Content auf deiner Seite optimiert, oder – wenn noch nicht vorhanden – erstellt. Hier gelten ebenfalls ein paar Regeln, damit die Google-Crawler auch in der Lage sind, die Inhalte auslesen und interpretieren zu können. Nur so ist die Suchmaschine dazu in der Lage, die Inhalte deiner Website mit den Suchanfragen in Verbindung zu bringen.

Das ist bereits der Kern des Ganzen. Es gibt noch einige andere Kriterien und Aspekte, die es zu beachten gilt (Erfahre mehr dazu im Beitrag: „Homepage für die Google Suche optimieren„). Aber im Grunde ist das die wichtigste Aufgabe. Denn wozu hast du eine Website? Um deine Kund/innen und Interessent/innen zu informieren, keine Frage offen zu lassen und mit ihnen schließlich in Kontakt zu treten.

TBM

TBM ist ein Ingenieurbüro für Baustatik in Chemnitz. Hier haben wir genau diesen Ansatz verfolgt: Die Ausgangsbasis waren tatsächliche Suchanfragen bei Google, die auf das Leistungsangebot des Statikbüros abzielen. Anschließend wurde entsprechend relevanter Content erstellt, der sich mit dem jeweiligen Thema beschäftigt und sämtliche Fragen dazu beantwortet.

Der Weg über den Content führt anschließend zum Anfrageformular. Hier haben die Interessenten die Möglichkeit, ihr Anliegen konkret abzubilden. In dem Multi-Step-Formular werden sämtliche Informationen abgefragt, die für das Statikbüro notwendig sind, um die Anfrage bearbeiten zu können. Dafür haben wir unser hausintern entwickeltes Multi-Step-Anfrageformular „Evolution Forms“ verwendet.

Innerhalt der ersten 4 Wochen nach Live-Schaltung ist die Website deutlich im Ranking gestiegen und konnte bereits die erste Anfrage generieren. Ziel der Kundengewinnung im Internet erfüllt!