webseite-wird-nicht-gefunden

Meine Webseite wird nicht gefunden

Deine Webseite ist fertig und seit einigen Wochen oder sogar Monaten online. Dennoch mussst du feststellen: "Meine Webseite wir nicht gefunden?!" Das muss auf jeden Fall geändert werden, sonst war die ganze Arbeit umsonst. Klar, dich können die User finden, wenn sie die genaue Adresse deiner Webseite kennen und sie in der Adresszeile des Browsers eingeben. Neue Interessenten finden dich allerdings nicht. Es gilt also unbedingt, diesen Zustand zu verändern und die Webseite sichtbar zu machen.

Wie du die Sichtbarkeit deiner Webseite prüfst

Es gibt eine einfache Möglichkeit, zu prüfen, ob deine Webseite von Google angezeigt wird und wenn ja, wieviele Seite. Dazu gehst du einfach in das Google-Suchfeld und gibst folgendes ein:
site:deinewebseite.de
Beispiel: site:azoora.de

Diese Suchanfrage kannst du auch für jede einzelne Unterseite durchführen:
site:deinewebseite.de/unterseite
Beispiel: site:https://azoora.de/downloads/

Ergebnis A:

Im Ergebnis siehst du die Anzahl an Seiten, die Google dazu finden kann. Deine Seite befindet sich also im Google Index. Du hast dennoch den Eindruck, dass deine Webseite nicht gefunden wird? Der Grund dafür ist in diesem Fall eine unzureichende Optimierung deiner Webseiten. Deine Seite wird in der Ergebnisliste sehr weit hinten ranken und nicht, wie es notwendig wäre, auf der ersten Seite bei Google. Sicherlich wird dich in diesem Fall interessieren, welche Platzierung deine Webseiten haben: Lies dazu gerne hier weiter! (KLICK). Im nächsten Schritt geht es darum, die Google-Platzierung zu verbessern! Erfahre in unserem Beitrag "Wie komme ich bei Google auf die erste Seite?", wie es dir gelingt, dein Ranking zu optimieren!

Ergebnis B:

Erhältst du keine Ergebnisse auf die oben durchgeführte Prüfung, bedeutet das, dass deine Webseite (noch) nicht indexiert wurde, sich also noch nicht im Google Index befindet. Das kann verschiedene Gründe haben.

1. Ist deine Seite relativ neu, also noch nicht lange online, so kann es sein, dass Google sie noch nicht "crawlen" konnte. Es kann einige Tage und manchmal auch Wochen dauern, bis ein Google Bot deine Seite(n) crawlen und anschließend indexieren wird. Erfahre hier mehr über das Crawling.
2. Hast du beispielsweise die URL deiner Seite umgestellt, solltest du an die Weiterleitung deiner alten Domain auf die neue denken. Auf diese Weise kannst du deine Nutzer, aber auch die Google Bots weiterleiten.
3. Auch bei größeren Umstrukturieren können unter Umständen Fehler passieren. Beispielsweise führen Links plötzlich ins Leere, weil die interne Linkstruktur verändert wurde. Plugins helfen dir, mögliche Fehler auf deiner Webseite zu erkennen und schnell zu beheben!
4. Bestehen Sicherheitsmängel auf deiner Seite, so kann es dazu führen, dass sich das Ranking deiner Seite verringert oder dass sogar eine Warnung im Browser ausgegeben wird. Auch rechtliche Probleme führen unter Umständen dazu, das Inhalte oder gar die ganze Seite entfernt werden.

Maßnahmen für eine bessere Auffindbarkeit:

Um Google dabei zu helfen, deine Seiten schnell zu finden und zu indexieren, kannst du auf verschiedene Weise vorgehen. Zunächst solltest du natürlich prüfen, ob deine Website und alle enthaltenen Links einwandfrei funktionieren und nicht ins Leere führen. Hast du eine "alte" Webseite, dann richte eine Weiterleitung zu deiner neuen Domain ein. So werden sowohl deine User als auch Google umgehend an die aktuelle Adresse weitergeleitet und gehen nicht verloren.

Eine weitere Möglichkeit ist die Erstellung einer Sitemap, die du dann bei Google einreichen kannst. Frage alternativ deinen Webhoster, ob dieser eine solche Sitemap für dich erstellen kann.

Die interne Verlinkung ist, wie wir das in vielen unseren Beiträgen betonen, ebenso wichtig und hilfreich. Beispielsweise sollte auf deiner Startseite mindestens ein Link zu deinen Unterseiten führen. Anders ausgedrückt: Jede deiner Seiten und Beiträge sollte auf der Startseite direkt verlinkt sein. Das kannst du zum Beispiel in Form eines Inhaltsverzeichnisses machen oder über das Menü selber. Eine weitere Möglichkeit sind einzelne Themenabschnitte, die einen Ausblick auf deinen Beitrag liefern und den User über einen Link anschließend weiterleiten.

Erzähle deinen Usern, dass deine Seite existiert. Verschicke Links und erfrage beispielsweise, ob Partner-Unternehmen deine Webseite oder in den sozialen Medien auf ihrer Webseite verlinken können. Auch über diesen Weg findet Google neue Webseiten.

Darüber hinaus spielt die Suchmaschinenoptimierung (SEO) eine große Rolle! Google erkennt bei einer anständigen und gründlichen SEO die Relevanz deiner Webseiteninhalte zu den Suchanfragen der User. Erfahre mehr über die Optimierung deiner Webseite in unserem Beitrag: "Homepage Google Suche optimieren".

Kostenfreier Mehrwert-Call

Du hast keine Zeit, dich genauer damit zu beschäftigen und noch weniger Zeit, die notwendigen Maßnahmen tatsächlich auch durchzuführen? Dann wende dich gerne an uns! Wir prüfen, woran es in deinem kokreten Fall liegt, dass deine Webseite nicht bei Google gefunden wird. Anschließend geben wir dir konkrete Handlungsempfehlungen und du entscheidest, welche du selber umsetzen möchtest oder ob du diese Aufgabe uns überträgst. Die Vorteile liegen auf der Hand: Du hast mehr Zeit für deine Kernkompetenzen, deine Kunden und Projekte! Buche jetzt dein persönliches Beratungsgespräch!

Meine Webseite wird nicht gefunden

Deine Webseite ist fertig und seit einigen Wochen oder sogar Monaten online. Dennoch mussst du feststellen: "Meine Webseite wir nicht gefunden?!" Das muss auf jeden Fall geändert werden, sonst war die ganze Arbeit umsonst. Klar, dich können die User finden, wenn sie die genaue Adresse deiner Webseite kennen und sie in der Adresszeile des Browsers eingeben. Neue Interessenten finden dich allerdings nicht. Es gilt also unbedingt, diesen Zustand zu verändern und die Webseite sichtbar zu machen.

Wie du die Sichtbarkeit deiner Webseite prüfst

Es gibt eine einfache Möglichkeit, zu prüfen, ob deine Webseite von Google angezeigt wird und wenn ja, wieviele Seite. Dazu gehst du einfach in das Google-Suchfeld und gibst folgendes ein:
site:deinewebseite.de
Beispiel: site:azoora.de

Diese Suchanfrage kannst du auch für jede einzelne Unterseite durchführen:
site:deinewebseite.de/unterseite
Beispiel: site:https://azoora.de/downloads/

Ergebnis A:

Im Ergebnis siehst du die Anzahl an Seiten, die Google dazu finden kann. Deine Seite befindet sich also im Google Index. Du hast dennoch den Eindruck, dass deine Webseite nicht gefunden wird? Der Grund dafür ist in diesem Fall eine unzureichende Optimierung deiner Webseiten. Deine Seite wird in der Ergebnisliste sehr weit hinten ranken und nicht, wie es notwendig wäre, auf der ersten Seite bei Google. Sicherlich wird dich in diesem Fall interessieren, welche Platzierung deine Webseiten haben: Lies dazu gerne hier weiter! (KLICK). Im nächsten Schritt geht es darum, die Google-Platzierung zu verbessern! Erfahre in unserem Beitrag "Wie komme ich bei Google auf die erste Seite?", wie es dir gelingt, dein Ranking zu optimieren!

Ergebnis B:

Erhältst du keine Ergebnisse auf die oben durchgeführte Prüfung, bedeutet das, dass deine Webseite (noch) nicht indexiert wurde, sich also noch nicht im Google Index befindet. Das kann verschiedene Gründe haben.

1. Ist deine Seite relativ neu, also noch nicht lange online, so kann es sein, dass Google sie noch nicht "crawlen" konnte. Es kann einige Tage und manchmal auch Wochen dauern, bis ein Google Bot deine Seite(n) crawlen und anschließend indexieren wird. Erfahre hier mehr über das Crawling.
2. Hast du beispielsweise die URL deiner Seite umgestellt, solltest du an die Weiterleitung deiner alten Domain auf die neue denken. Auf diese Weise kannst du deine Nutzer, aber auch die Google Bots weiterleiten.
3. Auch bei größeren Umstrukturieren können unter Umständen Fehler passieren. Beispielsweise führen Links plötzlich ins Leere, weil die interne Linkstruktur verändert wurde. Plugins helfen dir, mögliche Fehler auf deiner Webseite zu erkennen und schnell zu beheben!
4. Bestehen Sicherheitsmängel auf deiner Seite, so kann es dazu führen, dass sich das Ranking deiner Seite verringert oder dass sogar eine Warnung im Browser ausgegeben wird. Auch rechtliche Probleme führen unter Umständen dazu, das Inhalte oder gar die ganze Seite entfernt werden.

Maßnahmen für eine bessere Auffindbarkeit:

Um Google dabei zu helfen, deine Seiten schnell zu finden und zu indexieren, kannst du auf verschiedene Weise vorgehen. Zunächst solltest du natürlich prüfen, ob deine Website und alle enthaltenen Links einwandfrei funktionieren und nicht ins Leere führen. Hast du eine "alte" Webseite, dann richte eine Weiterleitung zu deiner neuen Domain ein. So werden sowohl deine User als auch Google umgehend an die aktuelle Adresse weitergeleitet und gehen nicht verloren.

Eine weitere Möglichkeit ist die Erstellung einer Sitemap, die du dann bei Google einreichen kannst. Frage alternativ deinen Webhoster, ob dieser eine solche Sitemap für dich erstellen kann.

Die interne Verlinkung ist, wie wir das in vielen unseren Beiträgen betonen, ebenso wichtig und hilfreich. Beispielsweise sollte auf deiner Startseite mindestens ein Link zu deinen Unterseiten führen. Anders ausgedrückt: Jede deiner Seiten und Beiträge sollte auf der Startseite direkt verlinkt sein. Das kannst du zum Beispiel in Form eines Inhaltsverzeichnisses machen oder über das Menü selber. Eine weitere Möglichkeit sind einzelne Themenabschnitte, die einen Ausblick auf deinen Beitrag liefern und den User über einen Link anschließend weiterleiten.

Erzähle deinen Usern, dass deine Seite existiert. Verschicke Links und erfrage beispielsweise, ob Partner-Unternehmen deine Webseite oder in den sozialen Medien auf ihrer Webseite verlinken können. Auch über diesen Weg findet Google neue Webseiten.

Darüber hinaus spielt die Suchmaschinenoptimierung (SEO) eine große Rolle! Google erkennt bei einer anständigen und gründlichen SEO die Relevanz deiner Webseiteninhalte zu den Suchanfragen der User. Erfahre mehr über die Optimierung deiner Webseite in unserem Beitrag: "Homepage Google Suche optimieren".

Kostenfreier Mehrwert-Call

Du hast keine Zeit, dich genauer damit zu beschäftigen und noch weniger Zeit, die notwendigen Maßnahmen tatsächlich auch durchzuführen? Dann wende dich gerne an uns! Wir prüfen, woran es in deinem kokreten Fall liegt, dass deine Webseite nicht bei Google gefunden wird. Anschließend geben wir dir konkrete Handlungsempfehlungen und du entscheidest, welche du selber umsetzen möchtest oder ob du diese Aufgabe uns überträgst. Die Vorteile liegen auf der Hand: Du hast mehr Zeit für deine Kernkompetenzen, deine Kunden und Projekte! Buche jetzt dein persönliches Beratungsgespräch!