SEO Trends für 2023 - Was du wissen musst

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein sich ständig weiterentwickelndes Feld, in dem immer wieder neue Trends und Technologien auftauchen. Zu Beginn des Jahres 2023 ist es wichtig, über die neuesten SEO-Trends auf dem Laufenden zu bleiben, damit du sicherstellen kannst, dass die Website und die Inhalte deines Unternehmens für den Erfolg optimiert sind. Werfen wir einen Blick auf einige der wichtigsten SEO-Trends für 2023.

SEO Trends für 2023

1. Helpful Content

Ursprünglich hieß es, dass Yandex gehackt wurde, jedoch war es allem Anschein nach ein ehemaligerGoogle legt großen Wert darauf, seinen Nutzern die nützlichsten Inhalte für ihre Suchanfragen zur Verfügung zu stellen. Im Jahr 2022 wurde diese Verpflichtung durch die Einführung des “Helpful Content Update” formalisiert, das Relevanz gegenüber Keyword-Stuffing und anderen veralteten SEO-Praktiken priorisiert, um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten.

Das Update ist derzeit in den englischsprachigen Ländern verfügbar, wird aber ab 2023 auch auf deutsche Websites ausgeweitet werden. Yandex-Mitarbeiter, der den Quellcode veröffentlicht hat. Es handelt sich dabei wahrscheinlich um eine ältere Variante, die dennoch wertvolle Informationen über die Funktionsweise der Suchmaschine liefert.

Was bedeutet es für die Content Erstellung?

Stelle sicher, dass deine Website die Bedürfnisse der Nutzer erfüllt, indem du hilfreiche Inhalte bereitstellst, die ihren Suchabsichten entsprechen. Frag dich, welche Fragen und Anliegen auf den Seiten beantwortet oder erfüllt werden müssen, und gehe dann auf effiziente Weise auf die Erwartungen der Nutzer ein – egal, ob es um detaillierte Informationen zu einem Thema geht, das sie recherchieren, oder um den Zugang zu Produkten und Dienstleistungen, die sie benötigen. Diese Art von proaktivem Kundenservice sollte weder von dir noch von den großen Suchmaschinen unerkannt bleiben.

SEO Trends für 2023

2. Der Klassiker unter den Ranking-Faktoren:
Mobile Optimierung

Da die Nutzung mobiler Geräte immer weiter zunimmt, wird die mobile Optimierung für Unternehmen, die ihre Webpräsenz optimieren wollen, immer wichtiger. Mobile Nutzer/innen erwarten, dass Websites auf ihren Geräten einfach zu bedienen und zu navigieren sind.

Daher sollte die Optimierung deiner Website für mobile Endgeräte im Jahr 2023 oberste Priorität haben und gehört somit unweigerlich zu den SEO-Trends 2023! Darüber hinaus ist die Seitengeschwindigkeit der Schlüssel für die mobile Optimierung – wenn deine Seite zu lange zum Laden braucht, werden die Nutzer/innen schnell frustriert sein und die Seite verlassen.

3. Sprachsuche

Die Sprachsuche wird immer beliebter, da intelligente Lautsprecher in den Haushalten auf der ganzen Welt allgegenwärtig sind. Das bedeutet, dass sich Unternehmen darauf konzentrieren müssen, ihre Websites und Inhalte für die Sprachsuche zu optimieren, wenn sie auf dem Markt wettbewerbsfähig bleiben wollen. Die Sprachsuche ist in der Regel gesprächiger als die herkömmliche Textsuche. Deshalb sollten sich Unternehmen darauf konzentrieren, Inhalte zu erstellen, die in einem natürlichen Sprachstil verfasst sind, der widerspiegelt, wie Menschen bei der Online-Suche tatsächlich sprechen.

4. Visuelle Suche

Die visuelle Suche ist ein aufkommender SEO-Trend, der für Websitebesitzer und -entwickler, die ihr Google-Ranking verbessern möchten, immer wichtiger wird. Die Technologie der visuellen Suche nutzt Algorithmen des maschinellen Lernens, um Objekte in Bildern zu identifizieren, so dass Nutzer schnell die Inhalte finden können, die sie auf einer Website suchen. Bei der visuellen Suche können Nutzer ein Foto eines Objekts oder einer Sehenswürdigkeit hochladen.

SEO Trends für 2023

5. Local SEO bleibt weiterhin relevant

Lokale SEO ist auch im Jahr 2023 ein wichtiger Faktor für Unternehmen. Lokale SEO umfasst die Optimierung deiner Website und deren Inhalte, damit sie in den Suchmaschinenergebnissen weiter oben erscheinen, wenn Menschen nach lokalen Produkten oder Dienstleistungen suchen. Dazu solltest du ortsspezifische Schlüsselwörter verwenden, eine Google My Business-Seite einrichten und sicherstellen, dass die Kontaktinformationen deines Unternehmens im Internet auf dem neuesten Stand sind.

Darüber hinaus solltest du dich darauf konzentrieren, positive Bewertungen von Kunden zu erhalten, da dies ebenfalls die Platzierung in der lokalen Suche verbessern wird. Auf diese Weise stellst du sicher, dass potenzielle Kunden dein Unternehmen leichter finden, wenn sie nach deinem Angebot suchen.

6. Augmented Reality

Augmented Reality (AR) ist ein schnell wachsender Technologietrend mit weitreichenden Auswirkungen für Website-Betreiber und Entwickler. Im Allgemeinen kann AR verwendet werden, um das Benutzererlebnis zu verbessern, indem digitale Informationen in reale Umgebungen eingeblendet werden. AR kann Kunden zum Beispiel zusätzliche Produktdetails liefern oder ihnen zeigen, wie Produkte in verschiedenen Farben und Größen aussehen. Website-Betreiber, die ihren Besuchern ein solches Erlebnis bieten, haben durchaus einen Wettbewerbsvorteil errungen.
seo trends 2023 - augmented reality - azoora

7. Linkbuilding & Backlinks

Der Aufbau von Links ist ein wesentlicher Bestandteil der Website-Optimierung, der es Websites ermöglicht, mehr Sichtbarkeit zu erlangen und ihre Platzierung auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen (SERPs) zu verbessern. Der Aufbau hochwertiger Backlinks aus externen Quellen trägt dazu bei, die Autorität einer Website und ihrer Inhalte zu stärken

Die Verwendung von Keywords in Linktexten ist sinnvoll, da sie Suchmaschinen helfen, den Kontext einer Website und ihres Inhalts besser zu verstehen. Und natürlich nicht nur die Suchmaschinen, auch Besucher können so schnell feststellen, worum es in dem Link geht, ohne ihn erst anklicken zu müssen. Dies kann die Suche effizienter machen, da die Benutzer eine viel klarere Vorstellung davon haben, was sie finden werden, bevor sie auf einen Link klicken.

8. KI-generierte Texte

In den letzten Jahren ist der Einsatz von KI-Generatoren zum automatischen Schreiben von Texten immer beliebter geworden. Diese automatisierten Systeme sind in der Lage, Inhalte zu generieren, die für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) optimiert sind, da sie darauf ausgelegt sind, Inhalte zu recherchieren und zu erstellen, die schlüsselwortreiche Phrasen und eine Sprache verwenden, die von den Suchmaschinen bevorzugt wird.

KI-Generatoren, die die Möglichkeit bieten, Texte schreiben zu lassen, haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Einerseits ersparen sie dir viel Zeit, da sie schnell Inhalte erstellen können, für die du unter Umstände lange recherchieren müsstest.

Das Hauptproblem ist, dass diese automatisierten Systeme nicht immer qualitativ hochwertige Inhalte produzieren. Automatisierte Systeme generieren Inhalte auf der Grundlage von Algorithmen und vordefinierten Regeln, die möglicherweise nicht so genau oder so gut formuliert sind, wie du es dir wünschst und wie es ein “echter Copywriter” täte.

SEO Trends für 2023

9. Auch nicht wegzudenken: Core Web Vitals

Core Web Vitals sind eine Reihe von Metriken, die die Leistung, Ladegeschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit von Websites messen. Die Core Web Vitals konzentrieren sich auf drei Kernelemente: First Input Delay (FID), Largest Contentful Paint (LCP) und Cumulative Layout Shift (CLS). Anhand dieser Metriken können Website-Besitzer beurteilen, wie ihre Websites aus der Sicht der User funktionieren.

Durch die Überwachung dieser Metriken können Website-Besitzer potenzielle Probleme erkennen, die ihre Website verlangsamen oder dazu führen könnten, dass sie für die Nutzer nicht optimal ist. Anhand dieser Analysen kannst du Verbesserung der Core Web Vitals vorenehmen, um deine Website in den Suchergebnissen besser zu platzieren, da Google die Website-Performance beim Ranking der Seiten berücksichtigt. Die Optimierung der Leistung deiner Website ist also unerlässlich, wenn du auch im Jahr 2023 online wettbewerbsfähig bleiben möchtest.

10. Gut strukturierte URL

Eine optimale URL sollte so strukturiert sein, dass sie sowohl prägnant als auch beschreibend ist. Was die Länge betrifft, so sollte eine optimale URL nicht länger als 100 Zeichen sein, da dies die von Suchmaschinen empfohlene Maximallänge ist. Außerdem sollten URLs für Menschen leicht lesbar sein und nur aus Kleinbuchstaben, Zahlen und Bindestrichen bestehen, die Wörter voneinander trennen.

Bei der Erstellung einer URL für eine Seite ist es wichtig, dass sie relevante Keywords enthält, damit sowohl die User als auch der Google Crawler der Suchmaschinen schnell erkennen können, worum es auf der Seite geht. Eine optimale URL sollte auch Stoppwörter vermeiden, da sie unnötig viel Platz wegnehmen und die URL schwerer zu lesen ist. Es ist außerdem ratsam, ein Schlüsselwort möglichst am Anfang der URL einzufügen, da es dort am meisten Gewicht hat.

Neben relevanten Schlüsselwörtern sollte eine optische URL auch beschreibend sein, um Besuchern, die über Suchergebnisse oder andere externe Quellen auf Ihrer Seite landen, einen Kontext zu bieten. Das bedeutet, dass Sie mehr Informationen über den Inhalt der Seite als nur das Hauptthema hinzufügen sollten.

11. Die Klicktiefe ist relevant!

Wie sich auch im Rahmen des Yandex-Leaks herausgestellt hat, solltest du Zahlen, und Datumsangeben in der URL vermeiden, sowie die Anzahl an Slashes (“/”) reduzieren. Das hat etwas mit der sogenannten Klicktiefe zu tun.

Die Klicktiefe ist eine Metrik, mit der die Anzahl der Klicks gemessen wird, die ein Benutzer von der Startseite oder einer anderen Seite aus machen muss, um zur Zielseite zu gelangen. Wenn ein Benutzer sich beispielsweise durch drei Seiten klicken muss, um auf der Zielseite zu landen, dann ist die Klicktiefe für diese User Journey 3.

Je weniger Klicks ein Benutzer benötigt, um eine Zielseite zu erreichen, desto besser.

 Der Grund dafür ist, dass kürzere Pfade für die Benutzer leichter zu verstehen und zu navigieren sind, was zu einer besseren Benutzerfreundlichkeit führt. Außerdem führt eine geringere Klicktiefe oft zu einer besseren Platzierung in Suchmaschinen, da sie ein Zeichen dafür ist, dass Ihre Website gut organisiert und effizient ist.

Wenn du das verstehst, kannst du als Website-Besitzer Probleme bei der Navigation erkennen und Maßnahmen ergreifen, wie z.B. die Umstrukturierung von Inhalten oder das Hinzufügen relevanter interner Links, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und die Leistung der Website für Suchmaschinen wie Google zu optimieren. Hier rückt die Bedeutung der internen Verlinkung auch wieder in den Mittelpunkt.

13. Fazit zum Thema "SEO Trends 2023"

Es ist klar, dass sich die SEO-Trends mit dem technologischen Fortschritt und dem veränderten Nutzerverhalten ständig weiterentwickeln – wer da nicht mithält, riskiert, hinter seine Konkurrenten zurückzufallen. Google stellt Relevanz über veraltete SEO-Praktiken, um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn du dich darüber hinaus darauf konzentrierst, deine Website für Mobilgeräte zu optimieren, deine Inhalte für Sprachsuchanfragen zu optimieren und strukturierte Datenauszeichnung richtig zu nutzen, kannst du sicherstellen, dass dein Unternehmen auch 2023 und darüber hinaus wettbewerbsfähig bleibt!

Teile den Beitrag:

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

Das könnte dich auch interessieren:

Phishing-Emails So schützt du dich davor.
Aktuell Phishing E-Mails von All-inkl
Wir möchten dich warnen: Derzeit sind Phishing-Mails im Umlauf, die vorgeben, von All-inkl zu stammen....
lemon8 - die neue App erobert den Markt
Lemon8 - die neue App erobert den Markt!
Beiträge Lemon8 – Neue Social Media App erobert den Markt! veröffentlicht: 14. April 2023 Lemon8...
Vorteile von KI-Text-Generatoren - AZOORA Agentur für Webdesign und SEO
SEO Texte automatisch erstellen - Kann mir die KI dabei helfen?
Beiträge SEO texte automatisch – Kann mir die KI dabei helfen? Die Verwendung von künstlicher Intelligenz,...
Yandex Ranking Faktoren geleaked
Yandex Ranking-Faktoren geleaked
Yandex ist nicht Google. Da jedoch mittlerweile alle Suchmaschinen mit vergleichbaren Ranking-Faktoren...

SEO-Tipps für 0 €

"Die wichtigsten Infos, um noch heute mit SEO starten zu können" downloaden.

Wir verwenden deine Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Anleitung für 0 €

Einreichung einer Sitemap und Überprüfung der Indexierung in der Google Search Console

Wir verwenden deine Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.