fbpx

Fehlerseite / 404-Seite

In der schnelllebigen Online-Welt ist es unvermeidlich, dass Besucher auf einer Website manchmal auf nicht gefundene Seiten stoßen. Diese “404-Fehlerseiten” treten auf, wenn eine angeforderte Seite nicht gefunden werden kann. Obwohl sie für Benutzer und Webmaster gleichermaßen frustrierend sein können, sind sie mehr als nur eine kleine Unannehmlichkeit. Tatsächlich können sie ein ernsthaftes Problem für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) darstellen.

Webdesign Leipzig - azoora - Sichtbare Webseiten - Fehlerseite - 404-nicht gefunden

Wie genau können 404-Fehlerseiten zu einem SEO-Problem werden?

Lass es uns genauer betrachten.

  • Schlechte Benutzererfahrung: Die 404-Seite ist das digitale Äquivalent zu einer Sackgasse. Wenn Besucher auf einer nicht gefundenen Seite landen, können sie frustriert werden und möglicherweise die Website verlassen. Dies führt zu einer erhöhten Absprungrate, was wiederum ein negatives Signal für Suchmaschinen senden kann.
  • Verschwendung von Crawl-Budget: Suchmaschinen-Crawler haben nur eine begrenzte Menge an Zeit und Ressourcen, um eine Website zu durchsuchen. Wenn viele 404-Seiten vorhanden sind, kann dies dazu führen, dass der Crawler wertvolle Zeit damit verschwendet, diese Seiten zu erkunden, anstatt sich auf wichtige Inhalte zu konzentrieren.
  • Verlust von Backlinks und Autorität: Backlinks sind ein wichtiger Faktor für das SEO-Ranking einer Website. Wenn externe Websites auf nicht existierende Seiten verlinken, können diese Backlinks ihre Relevanz verlieren. Dies kann zu einem Verlust an Autorität führen und sich negativ auf das Ranking auswirken.
  • Indexierungsprobleme: Wenn wichtige Seiten durch 404-Fehlerseiten ersetzt werden, können Suchmaschinen Schwierigkeiten haben, relevante Inhalte zu indexieren. Dies kann zu einem Rückgang der Sichtbarkeit in den Suchergebnissen führen und letztendlich den Traffic auf der Website beeinträchtigen.

 

Um diese Probleme zu vermeiden, ist es wichtig, effektive Maßnahmen zur Handhabung von 404-Fehlerseiten zu implementieren. Dies kann die Einrichtung von benutzerdefinierten Fehlerseiten, die Überwachung und Behebung von defekten Links, die Umleitung von alten URLs auf neue Seiten und die regelmäßige Wartung der Website umfassen.

Eine benutzerfreundliche Fehlerseite ist nicht nur wichtig für die Benutzererfahrung, sondern auch für das SEO-Ranking deiner Website. Indem du sicherstellst, dass deine 404-Seiten gut gestaltet und effektiv gehandhabt werden, kannst du dazu beitragen, das Ranking deiner Website zu verbessern und die Zufriedenheit deiner Besucher zu erhöhen.

 

So findest du defekte Links auf deiner Seite… (Klick)

 

Finde und behebe nicht mehr vorhandene Seite

Um defekte Seiten auf deiner Website zu identifizieren und das Problem zu beheben, gibt es mehrere Schritte, die du unternehmen kannst:

  1. Website-Analyse durchführen: Verwende Tools wie Google Search Console oder Website-Crawling-Tools wie Screaming Frog, um defekte Seiten auf deiner Website zu identifizieren. Diese Tools geben dir eine Liste der URLs, die nicht gefunden werden konnten.
  2. Überprüfe interne Links: Gehe deine Website durch und überprüfe alle internen Links, um sicherzustellen, dass sie auf funktionierende Seiten verweisen. Korrigiere oder entferne defekte Links, die zu nicht existierenden Seiten führen.
  3. Überwache externe Backlinks: Verwende Tools wie Ahrefs oder Majestic, um externe Backlinks zu überwachen, die auf deine Website verweisen. Identifiziere defekte Links von externen Quellen und kontaktiere die Website-Besitzer, um die Links zu aktualisieren oder zu entfernen.
  4. Umleitungen einrichten: Wenn du eine Seite verschoben hast oder ihre URL geändert hast, richte eine Weiterleitung (Redirect) von der alten URL zur neuen URL ein. Dadurch wird sichergestellt, dass Benutzer und Suchmaschinen automatisch zur richtigen Seite weitergeleitet werden.
  5. Benutzerdefinierte 404-Seite erstellen: Erstelle eine benutzerdefinierte 404-Fehlerseite auf deiner Website, die die Benutzer informiert, dass die angeforderte Seite nicht gefunden wurde, und ihnen hilft, auf andere Teile deiner Website zuzugreifen. Integriere Navigationsmöglichkeiten, eine Suchfunktion und Anweisungen zum Melden des Fehlers.

 

Tipps für eine benutzerfreundliche Fehlerseite

  • Klare Fehlermeldung: Stelle sicher, dass die Fehlermeldung deutlich und verständlich ist. Verwende klare Sprache, um dem Benutzer mitzuteilen, dass die angeforderte Seite nicht gefunden wurde.
  • Navigationsmöglichkeiten bieten: Biete den Benutzern Möglichkeiten zur Navigation auf deiner Website, indem du Links zu beliebten Seiten, der Startseite oder einer Sitemap auf der 404-Seite bereitstellst. Dies hilft den Benutzern, auf andere Teile deiner Website zuzugreifen, anstatt einfach die Seite zu verlassen.
  • Suchfunktion einbinden: Integriere eine Suchfunktion auf der 404-Seite, damit Benutzer direkt nach dem gewünschten Inhalt suchen können. Dies kann ihnen helfen, die Informationen zu finden, die sie suchen, auch wenn die ursprüngliche Seite nicht verfügbar ist.
  • Ansprechendes Design: Gestalte die 404-Seite im Einklang mit dem Design und der Ästhetik deiner Website, um ein konsistentes Nutzererlebnis zu gewährleisten. Verwende ansprechende Grafiken oder Illustrationen, um die Seite visuell ansprechend zu gestalten.
  • Anleitung zum Melden des Fehlers: Biete den Benutzern die Möglichkeit, den Fehler zu melden, indem du einen Link oder ein Formular zur Verfügung stellst, über das sie den Webmaster über die defekte Seite informieren können. Dies ermöglicht es dir, defekte Links schnell zu beheben und die Benutzerzufriedenheit zu verbessern.

 

Durch die Implementierung dieser Hinweise kannst du sicherstellen, dass deine 404-Seite nicht nur eine technische Fehlermeldung ist, sondern eine Gelegenheit zur Interaktion mit den Benutzern bietet und ihnen hilft, auf deiner Website zu bleiben und den gewünschten Inhalt zu finden.

Das könnte dich auch interessieren:
Automatische Worttrennung online
20 CTA Tipps mit Erklärungen
WordPress Sitemap erstellen und bei Google einreichen
Lemon8 - die neue App erobert den Markt!
YouTube Kanalbild Größe
Endlich SEO Verstehen - Ebook für 0 €
2023_SEO-ebook_kostenfrei_produktbild-klein

SEO-Tipps für 0 €

"Die wichtigsten Infos, um noch heute mit SEO starten zu können" downloaden.

Wir verwenden deine Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Anleitung für 0 €

Einreichung einer Sitemap und Überprüfung der Indexierung in der Google Search Console

Wir verwenden deine Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.